PROFESSIONAL – HAIR

Nur exklusives Schnitthaar .

Indisches Echthaar !

Diese Qualität zeichnet sich dadurch aus,

dass alle Haarschuppen in einer Wuchsrichtung liegen und dadurch nicht verknotet.

Es fühlt sich weich und glatt an und lässt sich auch einfach durchbürsten.

Qualität für Spezialisten.

Wir verkaufen diese Qualität an Endkunden.

keinen Silikonlayer – keine Skilikonschicht !

INDISCHES ECHT- HAAR

Der größte Teil der importierten Haare kommt aus Indien.

SCHNITTHAAR !

Die von dort stammenden Haare sind besonders dick und daher für Haarverlängerungszwecke gut geeignet.

Mit intakter Schuppenschicht zählen sie zu den teuersten der auf dem Markt befindlichen Haare.

Haarqualität – perfekt – kann auch mit schonender Färbung farblich etwas verändert werden ( 4% – 6% ) .

Struktur :

Glatt-leicht gewelltes Haar

– oder auch gelocktes Haar

Bei Lufttrocknen sind die Glatten Haare auch leicht gewellt und sie können auch schnell mit Bürsten geformt oder mit Glätteisen geglättet werden.

Indisches Echthaar bzw. Schnitthaar ist die beste Wahl für eine Haarverlängerung. Struktur wie das europäische Haar und ist hervorragend geeignet um aus ihnen Haarextensions von natürlicher Schönheit herzustellen.

Diese Qualität zeichnet sich dadurch aus, dass alle Haarschuppen in einer Wuchsrichtung liegen.

Dadurch verknotet das Haar nicht, fühl sich weich und glatt an und lässt sich auch einfach bürsten.

Das Indische Schnitthaar besitzt eine natürliche Ausstrahlung, einen seidigen Glanz und ein natürliches Volumen.

Die indischen Extensions lassen sich problemlos pflegen und frisieren: Glätten, Tönen, Eindrehen – kein Problem

Nur Schnitthaar – höchsten Qualität wird hier für Haarverlängerung und Verdichtung verwendet.

keinen Silikonlayer – keine Skilikonschicht !

Indisches Echthaar

Die große Masse der Rohhaare kommt dagegen aus Indien zu uns. Dort tragen noch viele Menschen ihr Haar unbehandelt.

Aus religiösen Gründen opfern sie es in Tempeln, wo es indische Haarhändler aufkaufen und an die Zweithaar-Hersteller vertrieben.

Tempelhaar hat gegenüber ausgebürstetem Haar einen wichtigen Vorteil:

Die Haare liegen alle in Wuchsrichting und können so beim Kämmen nicht verfilzen.

Qualitativ ist indisches Schnitthaar oder Rohhaar das Nonplusultra bei Remy-Haar.

Es wird zum Zopf gebunden abgeschnitten, somit ist garantiert, dass alle Haare in der gleichen Wuchsrichtung liegen.